Ein Extremismusexperte inmitten von jüdischem Folklore

Im Rahmen des Klezmore-Festivals sprach Extremismus-Experte und freier Journalist Thomas Rammerstorfer am Freitag im Zentrum im Werd über die Entwicklung extremistische Gruppierungen und stellte Vermutungen über den zukünftigen Einfluss der neu gewählten Koalition auf die österreichische Extremismus- und Kulturszene an.

Ein Extremismusexperte inmitten von jüdischem Folklore weiterlesen

Jüdische Klänge in Wien – das 14. Klezmore Festival

 

Mit Novemberbeginn startete  die 14. Auflage des Wiener Klezmore Festivals. Österreichs größte Veranstaltungsreihe zum Thema (ost)jüdischer Kultur und vor allem Musik bespielt seit vielen Jahren in Wien den Monat, der einst durch die Reichspogromnacht seinen unehrenhaften Ruf erlangte.

Jüdische Klänge in Wien – das 14. Klezmore Festival weiterlesen

„Tauben vergiften im Park“

Wenn es warm genug ist, um die ersten Vöglein im Park mit giftigen Krümeln zu füttern, dann ist auch in Wien der Frühling angekommen. Frühlingsgefühle gepaart mit dem allgemeinen Bedürfnis, die Stadt abzusperren, um unter sich zu bleiben – das ist der schwarze Humor des österreichisch-jüdischen Liedermachers Georg Kreisler. Im skurrilen Puppentheater „Wien ohne Wiener“ bringt Regisseur Nikolaus Habjan Stücke des Künstlers auf moderne Weise ins Volkstheater.

„Tauben vergiften im Park“ weiterlesen